Teste Dich jetzt!
CED Check
Durch frühzeitige Diagnose können Komplikationen weitgehend vermieden werden!
 
 
CED Check STARTEN
  • 10 gezielte Fragen zu Anamnese und Beschwerden
  • Reagiere rechtzeitig!
  • Als Leitfaden für deinen Arzttermin

Die Beschwerden bei Morbus Crohn bzw. Colitis ulcerosa variieren, daher ist die Erkrankung nicht immer einfach zu erkennen. Sie frühzeitig zu diagnostizieren ist jedoch wichtig, damit von Anfang an eine optimale Behandlung begonnen und Komplikationen (z.B. operative Entfernung von Darmabschnitten, künstlicher Darmausgang etc.) weitgehend vermieden werden können.
Die CED-Arbeitsgruppe des AKH Wien hat unter der Schirmherrschaft der Arbeitsgruppe CED der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie (ÖGGH) einen Fragebogen entwickelt, der Ärzten und Patienten eine praktische Hilfestellung in der Früherkennung von CED ermöglicht.

Anhand von 10 gezielten Fragen zu Anamnese und Beschwerden soll geprüft werden, ob Verdacht auf eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung besteht bzw. dies die Ursache für die vorhandenen Darmprobleme darstellt. Das Ergebnis bietet dem behandelnden Arzt einen Anhaltspunkt bei der Diagnosestellung.

AUSWERTUNG:

Anzahl der Aussagen, die du mit "Ja" beantwortet hast: Fragen mit "Ja" beantwortet: 0/10

Wie ist der CED-Check zu deuten?
Wenn Du eine der Fragen 1-6 mit JA beantwortet hast, bedarf es einer ärztlichen Abklärung. Werden zusätzlich die Fragen 7-10 mit JA beantwortet, kann das den Hinweis auf eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung erhärten. Bitte wende Dich in diesem Fall unverzüglich an deinen Hausarzt oder Gastroenterologen!

Drucke den Fragebogen mit deinen Antworten aus und nimm ihn mit zum Arzt.

Bitte beachte: Dieser Test ersetzt in keinem Fall einen Artzbesuch. Auch wenn Du nur eine der ersten sechs Fragen mit Ja beantwortet hast, sprich bitte mit deinem Arzt darüber!

Dieser CED-Check wurde von der CED-Arbeitsgruppe des AKH Wien unter der Schirmherrschaft der Arbeitsgruppe CED der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie (ÖGGH) entwickelt, um Ärzten und Patienten eine praktische Hilfestellung bei der Früherkennung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen zu geben (Quelle: www.ced-check.at).