Colitis ulcerosa erkennen

Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa gehen in den meisten Fällen mit verdauungsspezifischen Symptomen einher. Die Erkrankung ist nicht so einfach zu diagnostizieren, da die typischen Beschwerden auch andere Ursachen haben und in unterschiedlichen Schweregraden – leicht, mittelschwer und schwer – auftreten können. Welche Symptome sich zeigen, wie die Diagnose erfolgt und die Krankheit verlaufen kann, erfährst du hier.

Beschwerden und Symptome: Von Durchfall über Blutungen bis zu Augenentzündungen

Colitis ulcerosa ist eine Erkrankung des Verdauungstrakts und äußert sich auch dementsprechend. Zu den typischen Symptomen gehören:

  • Anhaltender und oft mit Blut oder Schleim vermischter Durchfall und in der Folge Gewichtsverlust
  • Krampfartige, oft mit der Stuhlentleerung verbundene Bauchschmerzen, häufig im linken Unterbauch
  • Ständiger Stuhldrang, oft schmerzhaft und auch nachts
  • Blutungen aus dem After und Blutarmut als Folge der Blutung 

  • Fieber, insbesondere bei schwerer Ausprägung
  • Müdigkeit und Abgeschlagenheit

Mache hier den CED Check!


Warum der Krankheitsverlauf nicht vorhergesagt werden kann

Colitis ulcerosa zeigt sich bei jedem, der an der Krankheit leidet, auf eine eigene Art und Weise: Sie kann nur ganz leicht ausgeprägt sein und sich in kurzen, seltenen Schüben äußern. In wenigen Fällen, bei schwerer Verlaufsform, kann es zu Komplikationen, wie zum Beispiel schweren Blutungen oder dem „toxischen Megakolon“ kommen: Dabei bläht sich der Darm auf und es besteht das Risiko eines Durchbruchs. Solltest du an einer besonders schweren Ausprägung der Krankheit leiden und starke Schmerzen sowie einen aufgeblähten Bauch haben, suche deinen Arzt auf!

Die gute Nachricht: Wenn du die richtigen Medikamente einnimmst, kannst du den Verlauf positiv beeinflussen. Die medikamentöse Behandlung ist sehr wichtig, weil eine anhaltende Entzündung die Darmschleimhaut immer mehr schädigt. Im allerschlimmsten Fall kann sich so auch Darmkrebs (kolorektales Karzinom) entwickeln. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen in Form von Darmspiegelungen mit Gewebeentnahme gibt dir Sicherheit – außerdem entsteht Darmkrebs nicht von heute auf morgen.

Klick hier für Infos zur Behandlung von Colitis ulcerosa!

ATHUG170620-11072017


War dieser Artikel für dich hilfreich?
Ja Nein
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Vielen Dank für dein Feedback!
Diese Artikel könnten dich auch interessieren: